Rückblick Oschersleben, Spa im Blick

Es geht weiter mit einem kurzen Bericht von der zweiten IDM-Veranstaltung in Oschersleben letztes Wochenende.

Am Donnerstag sind wir vormittags nach Oschersleben losgefahren. Wir wurden von Regen begleitet und für das Wochenende war auch Niederschlag gemeldet. Aber das ganze Wochenende war dann doch ziemlich bedeckt aber trocken.

Ab Freitag standen wieder FP1+FP2 und Superpole PrePractice auf dem Schirm.
Marco kam auf der Strecke ganz gut zurecht und auch mit den Zeiten waren wir zufrieden.
Trotzdem reichte es nur für P20 FP1, P19 FP2 und P24 FP3.
Samstags im Superpole1 ist Marco auf P9 gelandet und hatte somit Startplatz 21.

In beiden Rennen1 am Sonntag fühlte sich Marco ganz gut und war mit dem Speed aber nicht ganz zufrieden. In Rennen 1 landete er auf P20. Rennen 2 lief es etwas besser, aber es reichte hier für P19.

Hier noch Marcos Post:

«Das Rennwochenende der IDM in Oschersleben lag leider etwas unter unseren Erwartungen, auch wenn meine Pace nicht allzu schlecht war. Wir geben immer 100%, trotzdem reicht es leider nur für P19 und P20 in den beiden Rennen. Wir bleiben positiv und werden weiterhin versuchen, unser Bestes zu geben, um die kleine Lücke nach vorne zu schließen.»


Dann gleich weiter zur EWC:

Seit Dienstag den 04. Juni, ist Marco mit Motobox Kremer in Spa.
Die Woche ab Mittwoch waren freie Trainings und Donnerstag Quali.
Mit Marco und seinen Kollegen Dominik Vincon und Dani Rubin ist das Team richtig gut aufgestellt und sie geben alles! Startplatz 23 hat das Motobox Kremer Team erreicht.

Rennstart ist Samstag, 08. Juni, um 13:00 Uhr! 
Das Rennen wird über Livestream übertragen.
https://www.servustv.com/sport/b/fim-endurance-world-championship/aa-22syyqdh51w11/

Wir stehen Euch für Fragen wie immer gerne zur Verfügung!

Marco #6
& Günter Fetz

Alle Bilder: Copyright by IDM_Dino Eisele

Dieses Wochenende: IDM in Oschersleben

© IDM Dino Eisele

Hallo Leute, hallo Motorsportfreunde ,

nach dem Saisonstart am Sachsenring geht es dieses Wochenende in Oschersleben mit der zweiten IDM Veranstaltung weiter. 

Am Donnerstag werden wir uns zeitig auf den Weg machen und in Oschersleben in Box 5 zu erreichen sein. Wir würden uns freuen wieder ein paar von Euch dort zu treffen. 
Anbei für Euch noch der Zeitplan, Boxenplan und ein Fahrerlagerplan.  

Die Rennen werden wie immer ab Samstag über Livestream übertragen: Free Live-Stream – IDM

Wir stehen Euch für Fragen wie immer gerne zur Verfügung ! 

Bis dahin …. mit motorsportlichen Grüßen !

Marco #6 & Günter Fetz

IDM Saisonauftakt am Sachsenring

Hallo Leute, hallo Motorsportfreunde, 

hier unser Bericht vom ersten IDM Wochenende 2024 am Sachsenring. 

Zuerst noch unsere Teamvorstellung von „MF-Racing powered by Jung“.
Es hat sich nicht sehr viel verändert. Fahrer ist immer noch Marco Fetz #6.
Für das Motorrad sowie Fahrwerk und Elektronik ist auch diese Saison Patrick Butz zuständig, der uns schon seit 2018 unterstützt.
Als Mechaniker ist Alfred Brauner mit dabei, der ein sehr sehr guter Freund von uns ist und das für Marco und uns gerne macht. 
Mit dabei für unsere Verpflegung sind Marion und / oder Tamara. 
Für Reifen, Felgen und den Rest was zu organisieren und zu erledigen ist bin ich, Günter Fetz, mit dabei. 

Jetzt aber zum Sachsenring:
Donnerstag spätnachmittag waren wir am Sachsenring angekommen und ohne Pause ging es weiter mit Team BCC die Box noch fertig aufzustellen und dann unsere Seite einzurichten. 
Danach machte sich Patrick dran das Motorrad für Freitagfrüh fertig zu machen. Marco hat sich angemeldet, Teamschild, Transponder usw. abgeholt. Und wir haben dann noch Box beklebt und die Verkleidung vom Bike. Dann war’s ziemlich spät geworden und Feierabend. 

Freitag früh stand das erste freie Training an und nach der Mittagszeit ging es mit dem zweiten freien Training weiter. Beide wurden zur Abstimmung genutzt, denn leider hatten wir nur einen einzigen Tag zur Vorbereitung. 
Nachmittags gab es das neue Superpole Pre-Practice, wie bei der MotoGP. Wer hier unter den ersten 12 ist kann direkt in der Superpole 2 am Samstag an den Start gehen. 
Das klappte leider nicht, Marco erreichte P15. 

Samstag 09:30 Uhr war nochmal freies Training. Die Strecke war wie schon freitags trocken und wir haben weiter am Setup für die Rennen gearbeitet und Reifen fürs Rennen getestet.
Um 12:55 Uhr startete für 15min. die Superpole1. Wer es hier unter die ersten 3 schafft darf gleich im Anschluss in SP2 nochmal versuchen seinen Platz zu verbessern. 
Marco stand mit 1:25,341 auf P9 und hatte für das Rennen somit Startplatz 21. 

Sonntag um 08:50 Uhr bei trockenem Wetter stand 10 min Warmup auf dem Programm. 
10:35 Um startete Rennen 1. 
Wettermäßig war es sonntags dann ziemlich turbulent. Das Bike wurde auf Trocken-Setup vorbereitet. Jedoch hat es vor dem Rennen etwas geregnet und für Slicks konnte man nicht an den Start gehen. Also wurde noch kurzfristig auf Regenreifen umgebaut und das Setup ein wenig angepasst.

Der Start war dann o.k., Marco kam ganz gut weg. Allerdings hatte Marco, wie auch viele andere, Grip-Probleme und beendete das Rennen auf P18 womit er überhaupt nicht zufrieden war!

Um 15:15 Uhr ging es bei trockenen Bedingungen mit Rennen 2 los. Marco hatte einen normalen Start und kam auf P20 aus der ersten Runde zurück. Er fühlte sich ganz gut und kam auch ganz gut zurecht. Marco kam bis zur vorletzten Runde bis auf P14 nach vorne, was auch teilweise durch Ausfälle bedingt war. In der letzten Runde war noch eine Gelb-Phase bei der er dann 3 Kurven vor dem Ende leider noch 2 Plätze verlor und auf P16 die Ziellinie überquerte. 

Hier Marcos Post vom Sachsenring:

Das erste Rennwochenende am Sachsenring ist vorbei. Leider hat es nur für P18 im nassen Rennen 1 und P16 im trockenen Rennen 2 gereicht.
Mein Gefühl im zweiten Lauf war deutlich besser, die Pace war auch nicht allzu schlecht, aber leider reichte es wegen ein paar Zehntel nicht für die Punkte.
Das Niveau ist brutal hoch und mit einem Tag Trainingszeit hatten wir leider zu wenig Zeit um uns mehr auf das neue Motorrad einschießen zu können.
Wir blicken trotzdem positiv nach vorne und ich freue mich jetzt schon auf Oschersleben! 
Danke an mein Team für die mega Arbeit das ganze Wochenende und natürlich großes Merci an alle Sponsoren!

Marco#6

Wir stehen euch für Rückfragen und Infos natürlich jederzeit gerne zur Verfügung. 

Und danke noch, dass uns einige am Sachsenring besucht haben 🙂 

Mit motorsportlichen Grüßen!

Marco #6
& Günter Fetz

Neues zur IDM-Saison 2024

Hallo Leute, hallo Motorsportfreunde,

ein tolles Wochenende bei der EWC in Le Mans, letzte Woche, ist zu Ende und schon nächstes Wochenende geht es weiter, die IDM-Saison steht vor der Tür. 
Und wir werden wie bereits letzte Saison in der IDM mit eigenem Team, „MF-Racing powered by Jung“ an den Start gehen! 

Hier Marcos Post:

 💥 2 0 2 4 💥
Ich freue mich euch mitteilen zu können, dass ich dieses Jahr in der IDM Superbike 1000 mit meiner Startnummer 6 teilnehmen werde!👊
Nach unserem erfolgreichen 24h Rennen bin ich mehr als bereit, nächstes Wochenende auf mein neues Einsatzbike, eine BMW M1000RR in unserem privaten Team „MF-Racing powered by Jung“ in die Saison zu starten!🤘
Vielen, vielen Dank an alle Sponsoren und Partner für die Unterstützung!✌️

Auf geht‘s in die erste Runde!🏄‍♂️

Marco#6

Freitag den 03.05.2024 geht es los mit der IDM am Sachsenring. Es gibt momentan immer noch viel vorzubereiten.

Ergebnisse, Bilder von Motorrad, der Box und dem Team werden wir natürlich nach dem Sachsenring nachliefern! 

Die Box teilen wir uns mit „TEAM BCC-Alpha-Ilmberger Carbon Racing Team“:
Pitbox Plan IDM Sachsenring 2024
Zeitplan IDM Sachsenring 2024

Wir stehen euch für Rückfragen und Infos natürlich jederzeit gerne zur Verfügung. 
Ein riesengroßes Dankeschön geht an alle unsere Sponsoren, Unterstützer und Helfer.
Ohne Euch wäre dies nicht möglich!
Unsere Sponsoren findet ihr hier: Sponsoren – Fetz-Racing

Ein paar von Euch werden wir ja am Sachsenring treffen 😉 Bis dahin…

Mit motorsportlichen Grüßen !

Marco #6 & Günter Fetz

In den Top10 bei den 24h von Le Mans

Hallo Leute, hallo Motorsportfreunde,

am Freitagabend war bei einem Pitwalk der Zuschauer für die Fahrer ca. 2 Stunden Autogramme schreiben angesagt!

Und Samstag, den 20.04.2024, war es dann soweit. 
Morgens von 09:30 bis 10:15 Uhr war Warmup, bei dem sich die Fahrer ohne Probleme noch ein wenig einrollten. 

Um 13:55 Uhr öffnete die Boxengasse und für die Start-Fahrer gings in die Startaufstellung auf P23! 
Dort ging es nach der Aufstellung zum LeMans – Start doch ziemlich turbulent zu und die Start-Zielgerade war voll mit Leuten und Teammitgliedern.

Den Start um 15:00 Uhr machte Marcos Fahrerkollege Dominik Vincon. 
Er kam vom Start gut weg, lag stets auf P23 und konnte seinen Stint abspulen. 
Als zweiter Fahrer ging Dani Rubin auf die Strecke. 

Danach ging es für Marco los zum ersten Stint. Die leichte Aufregung war verflogen und er hatte einen guten Speed. 

Jeder Fahrer spulte auf der Strecke seine 29-30 Runden ab, was ca. 52 Minuten dauerte und kam erst zum Nachtanken und Reifenwechsel an die Box. 
Bei jedem Stop gab es einen neuen Hinterreifen und bei jedem 2. Stopp einen neuen Vorderreifen! 

Durch den konstanten Speed der Jungs und den super Boxenstopps des Teams wanderten sie platzierungsmäßig immer weiter nach vorne. Nach 8 Stunden lagen sie bereits auf P14. 

Marco und seine Kollegen konnten ihre Runden sauber abspulen. Auch nachts fuhren sie fast die gleichen Zeiten als tagsüber. 
Sonntag nachts um ca. 1:00 Uhr lagen sie auf P10 und konnten diesen bis ca. 13:30 Uhr halten. 

Dann kam die zurückgefallene FCC Honda wieder nach vorne und übernahm P10.
Allerdings nur für kurze Zeit, bevor bei der FCC Honda die Kette gerissen ist. Durch Beschädigungen ist das Team dann nicht mehr weitergefahren. 

Sonntag früh musste ein zusätzlicher Stop eingelegt werden und das Bike musste kurz in die Box, da das Heck angebrochen war. Nach 6 min war die Sache wieder repariert und es ging weiter. 

Marcos letzter Stint endete um ca. 14:20 Uhr und dann machte sich Dominik auf den Weg und durch das Ziel zu fahren!

Um Punkt 15:00 Uhr war es dann soweit: mit dem Kremer Team konnte Marco mit seinen Kollegen und dem Team Le Mans 24 auf Gesamtplatz 10 und EWC-Platz 8 beenden!

Die Freude war riesig und damit hatten weder die Fahrer noch das Team gerechnet!
Ein tolles Wochenende bei einem WM Lauf ist zu Ende und wir sind seit Montagnachmittag wieder zu Hause. 

Wir stehen euch für Rückfragen und Infos natürlich wieder gerne zur Verfügung. 
Und zum Wochenende gibt’s die nächste Infomail wie es in der IDM weitergeht. 

EWC Le Mans: Motobox Kremer setzt Ausrufezeichen / Endurance-WM – SPEEDWEEK.COM

Ein riesen großes Dankeschön geht an alle Sponsoren, Unterstützer!

24 Std. vor den 24h von Le Mans

Hallo Leute, hallo Motorsportfreunde,

am Montagnachmittag sind wir in Le Mans angekommen.
Das Team wurde begrüßt und man lernte sich kennen, da in dieser Woche ca. 15 Teammitglieder für Orga, Technik und Verpflegung vor Ort sind.

Weiter wurde das Hospitality-Zelt aufgebaut, die Box wurde eingerichtet auch für die Fahrer ein kleiner Pavillon für den Aufenthalt in der Box zum Umziehen und ein wenig erholen während des Rennens aufgestellt.  Für die Massage steht im LKW vor der Box ein Physio während des Rennens für die Fahrer zur Verfügung. 
 
Dienstag war erstes freies Training bei gemischten Bedingungen, alle konnten mit das Motorrad abstimmen und sich ans Bike gewöhnen.
Die Zeiten der Fahrer lagen ziemlich eng beieinander und Marco fühlte sich ganz wohl mit der Yamaha. 
Es war sehr windig, die Temperaturen lagen bei ca. 11° und es war auch zweimal etwas regnerisch und nass.
Dann hatte Marco einen kapitalen Motorschaden auf Start/Ziel aber es ist nichts passiert und zum Glück alles gutgegangen!

Mittwoch war auf der Strecke Ruhetag für die Fahrer. Alle Teams waren nachmittags bei der Fahrer- und Teampräsentation auf dem Marktplatz in Le Mans vor der Kathedrale!
Im Anschluss war dort noch Fahrer-/Teamchefbesprechung. 

Der Donnerstag, trocken und ca.12°-15°, begann mit einem freien Training von 10:00 – 12:00 Uhr welches weiter zum Abstimmen des Bikes genutzt wurde. 
Ab 16:00 Uhr stand Quali 1 an. Die Qualis werden Gruppenweise nach Armbandfarbe ausgetragen. 
Marco konnte sich in seiner Gruppe (rotes Armband) mit einer 1:38,3 auf Gesamtplatz 14 einordnen. 
Er war damit zufrieden und nach Dominik mit 1:37,8 Zweitschnellster im Team. 
 
Beim anschließenden Nachttraining, 20:30 bis 22:00 Uhr, wurde von allen Fahrern im Team noch ein neuer Motor eingefahren und am Schluss konnten sie auch noch ein paar schnelle Runden drehen.

Heute Vormittag, bei trockenem, sonnigem Wetter mit ca.12°, stand noch Q2 auf dem Programm. Wie auch bei vielen anderen Teams wurde es bei uns ebenfalls hauptsächlich für Reifenwahl und Reifenabstimmung genutzt.
Daher gab es keine Zeitenverbesserung.

Somit startet das Team morgen, den 20.04.24 um 15:00 Uhr, von Platz 23 in das Rennen. 
Hier findet ihr die Startaufstellung.
Von 09:30 – 10:15 Uhr steht vorher noch ein Warmup auf dem Plan.
 
Übertragung kostenlos im Livestream bei Servus TV
FIM Endurance World Championship bei ServusTV On im Stream 

https://www.servustv.com/sport/b/fim-endurance-world-championship/aa-22syyqdh51w11/

Wir freuen uns auf morgen!

Weitere Infos folgen und wir stehen Euch für Fragen gerne zur Verfügung! 
Ein großes Dankeschön geht an alle Sponsoren, Unterstützer!
 
Mit motorsportlichen Grüßen!

Marco #6
& Günter Fetz

24h von Le Mans vor der Tür

Hallo Leute, hallo Motorsportfreunde,

Wird Zeit, dass wir uns wieder melden; aber bei uns war es nicht langweilig und wir möchten Euch aktuelle Infos weitergeben. 

Für die IDM Saison 2024 in der SBK 1000 Klasse laufen die Vorbereitungen immer noch und es gibt noch zu tun. Weitere Infos zur IDM folgen nach dem ersten EWC 24h Langstreckenrennen in Le Mans.

Und mit Le Mans geht es weiter.
Am 02.+03. April war Marco beim ersten Test mit dem Motobox Kremer Team in Le Mans und ist mit seinen Fahrerkollegen die ersten Runden auf der Yamaha R1 gefahren.
Das Motobox Kremer Team startet in der Superbike-Klasse.
Der Test ist ganz gut verlaufen und wir waren am Donnerstagmorgen wieder zu Hause. 

Am Sonntag, den 14.04.24, starten wir wieder in Richtung Le Mans, denn in der Woche vor dem Rennen stehen noch Tests, Nachttest und Quali auf dem Programm.

Am 20.04. um 15:00 Uhr startet das 24h Rennen in Le Mans und geht dann bis Sonntag, 21.04. um 15:00 Uhr.

Weitere Infos folgen und wir stehen für Fragen gerne zur Verfügung!

Ein großes Dankeschön geht an alle Sponsoren, Unterstützer und Helfer!

Mit motorsportlichen Grüßen!

Marco #6
& Günter Fetz

Langstrecken WM mit Motobox-Kremer-Racing

Hallo Motorsportfreunde, 

wir hoffen ihr seid alle gut ins neue Jahr 2024 gerutscht!

Die neue Saison steht vor der Tür.
Für die IDM 2024 sind wir noch am planen, klären und organisieren.

Und wie bereits nach unserem Saisonabschluss 2023 angekündigt halten wir Euch mit Neuigkeiten für 2024 hiermit auf dem Laufenden:
Marco wird 2024 in der Langstrecken WM mit einem deutschen Team unterwegs sein:

Mit großer Freude kann ich verkünden, das ich diese Saison zusammen mit dem Team Motobox-Kremer-Racing bei der FIM Endurance World Championship EWC an den Start gehen werde!😁
Großer Dank ans Team für die Möglichkeit und das Vertrauen sowie an all meine Sponsoren und meine Familie für die tolle Unterstützung!🙌
Ich kann es kaum erwarten bis es losgeht und bin gespannt, wie sich die Yamaha R1 verhalten wird! Let‘s goo🚀

Die Vorbereitungen für 2024 laufen weiter und wir werden euch weiter auf dem Laufenden halten. 

Mit motorsportlichen Grüßen!

Marco #6
& Günter Fetz

Jahresabschluß 2023

Liebe Freunde, Motorsportfreunde, Helfer und Unterstützer,
das Jahr neigt sich wieder dem Ende zu.
Die erste Saison nach Marcos Rückkehr aus seiner langen Verletzungspause ist nach weiteren unglücklichen Umständen doch noch gut zu Ende gegangen.

Seit ein paar Wochen läuft bereits die Vorbereitung für die nächste IDM Saison 2024.
Wir sind seit längerem bereits auf der Suche nach einem Teamplatz für Marco und haben auch Kontakt.
Allerdings haben wir auch auf dem Plan wieder mit eigenem SBK IDM Bike mit eigenem Team wieder an den Start zu gehen.

Auch in der EWC / Langstrecke würde Marco gerne wieder an den Start gehen und es läuft bereits eine Anfrage an ein Team…!
Sobald es von den Planungen neues zu berichten gibt, werden wir euch natürlich informieren!
Stehen euch für Fragen oder Infos immer gerne und stets zur Verfügung.

Für die Unterstützung in der Saison 2023 möchten wir uns nochmals ganz herzlich bei allen Beteiligten bedanken!

Wir wünschen Euch mit euren Familien
ruhige Weihnachtstage, alles Gute für das neue Jahr, und vor allen Dingen bleibt alle gesund!

Mit motorsportlichen Grüßen!