Crash mit Folgen in Assen

Liebe Sportfreunde,

wie viele von Euch schon mitbekommen haben, ist das Assen-Wochenende für Marco etwas anders beendet als es geplant war.

Hier ganz kurz noch Infos vom Freitag und Samstag:
Das Wochenende startete am Freitag mit 2 freien Trainings und 2 Qualis am Samstag.
In den freien Trainings lag Marco auf P13 und in den Qualis erreichte er Startplatz 14.

Für das erste Rennen am Sonntag war Marco gerüstet:
Er hatte einen super Start und lag auf Platz 8, büßte aber in den nächsten Runden wieder ein paar Plätze ein.
Marco war in einer Dreiergruppe unterwegs und nach ca. 7 Runden ist dann in Kurve 4 vor ihm Ricardo Brink gestürzt, Marco konnte leider nicht ausweichen und es kam zur Kollision.
Der hinter ihm liegende Steinmeyer konnte einen Crash ebenfalls nicht vermeiden.
Daraufhin wurde das Rennen abgebrochen. Ricardo Brink und Marco wurden schwer getroffen und an der Sturzstelle behandelt.
Marco erlitt einen Oberschenkelbruch und wurde sofort in die Klinik nach Groningen gebracht, wobei ich (Günter) natürlich bei ihm war und nicht von seiner Seite wich!
In der Klinik wurde er komplett untersucht, geröntgt usw. Sonntagnacht wurde dann der „ziemlich glatte“ Oberschenkelbruch zeitnah operiert.

Montagmorgen nach der OP konnte ich schon zu ihm und die OP war gut verlaufen, wie uns der Arzt berichtete.
Und nach der Mittagszeit war auch schon der Physio da, arbeitete mit Marco und zeigte ihm schon Übungen.
Seitdem verbessert sich sein Gesundheitszustand stetig und die Schmerzen werden auch besser.

Hier Marcos Info auf Facebook und Instagram nach einer Woche:

So nach knapp einer Woche lass ich mal wieder was von mir hören!
Ich bin aktuell immer noch in Groningen im Krankenhaus, werde aber hoffentlich kommende Woche nach Deutschland dürfen! Wo es dann genau für mich hingeht ist noch unklar.🤷‍♂️

Bedanken wollte ich mich auch bei meinen Schutzausrüstern, denn ohne euch hätte es noch weitaus schlimmer enden können! Herzlichen Dank!💪
Nolangroup Deutschland | x-lite helmets | Schwabenleder | Frey daytona

Ich kann mittlerweile mit Krücken gehen und habe auch nicht mehr so starke Schmerzen! Jetzt heißt es sich gut erholen und fleißig an sich arbeiten, um nächstes Jahr noch stärker zurück zu kommen!💪

Großes Danke auch ans Wilbers Racing Team für die exzellente Versorgung! Danke Team und alles Gute in Österreich!🙌

Danke an alle für die lieben Nachrichten egal auf welchen Weg! Freut mich sehr! 😊

Im Krankenhaus wurde es Marco nicht langweilig….
Ricardo Brink hat ihn besucht.
Und auch das Wilber’s Team…. Benny mit Noah und Burky haben sich öfter umgeschaut 🙂

Hier noch ein paar Links:

Marco Fetz meldet sich nach Oberschenkel-OP / IDM Superbike – SPEEDWEEK.COM

Nach Horror-Crash: Brink besucht Fetz in der Klinik / IDM Superbike – SPEEDWEEK.COM

Diese Woche darf Marco nach Hause, und darauf freut er sich ebenso wie wir!
Vielen Dank für die ganzen Genesungswünsche und Grüße wie auch die Unterstützung von Allen 🙂
Bis dann….

Mit motorsportlichen Grüßen !

Marco #6
& Günter Fetz

Wir danken Dino Eisele (https://editor74f2.myportfolio.com/work) für die zur Verfügungsstellung der Fotos!

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen.