Die weite Anreise hat sich gelohnt: P5 und Podest in Faßberg

Am Freitag nach der Schule gings wieder in den hohen Norden. Der Flugplatz in Faßberg war unser Ziel.

Manche nutzten den Freitagnachmittag zu einem freien Training des Veranstalters, wir kamen allerdings erst um ca. 19:45 Uhr an.

Bei der 2-Tages Veranstaltung fand am sonnigen Samstagmorgen ein freies Training statt, bei dem Marco sich wieder an die Strecke gewöhnen konnte. Gefolgt vom 1. Zeittraing in dem er mit einer 0:47,937 den 2. Platz herausfuhr. Nachmittags im 2. Zeittraining waren die Bedingungen ebenfalls perfekt, allerdings hat er seine Zeit vom Vormittag nicht unterbieten können. Auch die anderen Fahrer kamen nicht an seine Zeit heran,  allerdings lagen Starter der Plätze 2 bis 13 innerhalb von 1,5 Sec.! Die Polezeit mit 0:47,354 hatte Vostatek (CZ), dem kein anderer Fahrer das Wasser reichen konnte. Marco war mit Startplatz 2 natürlich voll zufrieden 🙂

So ging Marco von Startplatz 2 am Samstagnachmittag ins erste Rennen. Er konnte seinen 2. Platz beim Start nicht halten und fiel auf Rang 3 zurück. Auf dieser Position blieb er bis zur ersten Überrundung bei welcher er, auf der engsten Stelle der Strecke, aufgehalten wurde und von 2 seiner Verfolgern überholt wurde. Er blieb auf P5 an seinen Konkurrenten dran und kam auch in dieser Reihenfolge ins Ziel!

Sonntagvormittag war noch ein Warm Up angesetzt, bevor um 11:40 Uhr das 2. Rennen startete. Diesmal blieb Marco am Start direkt an Vostatek dran, konnte ihm aber nicht folgen. Vostatek setzte sich langsam ab, und Marco konnte seine Verfolger in Schach halten. Beim Überrunden gab es diesmal keine größeren Probleme. Er blieb vor Jähnig und konnte 2 sec. vor ihm voller Freude die Ziellinie überqueren. P2 auf dem Podest hatte er sich redlich verdient !!!  😀   !!!

Bereits am Samstag (15.06.2013),  findet die nächste Veranstaltung (Rennen 5 + 6) statt, welche zusammen mit der IDM (Internationale deutsche Motorradmeisterschaft) in Oschersleben ausgetragen wird.

Weitere Infos und detaillierte Ergebnisse unter http://www.adac-motorsport.de/adac-mini-bike-cup/de/

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Ein Kommentar

  1. Die weite Anreise hat sich ja dieses mal absolut gelohnt! Glückwunsch!

Kommentare sind geschlossen