Nächster Stop: Assen!

Hallo Motorsportfreunde,

wie schon angekündigt, anbei der Zeitplan für Assen
Am Donnerstagmorgen geht´s los Richtung Niederlande.

Vom 07.-09.September 2018 werden in Assen der IDM Lauf 9 und 10 der STK / SSP 600 Klasse ausgetragen.
Diesmal steht Rennen 1 am Samstagnachmittag und Rennen 2 am Sonntagnachmittag an!
Falls noch jemand nach Assen kommen möchte, wir werden in Box 28 zu finden sein (nicht wie im Plan vermerkt Box 34 !)

Wir stehen Euch für Rückfragen wie immer gerne zur Verfügung !
Die nächsten Infos von den Rennen folgen natürlich wieder nach dem Wochenende.

Auf www.idm.de gibt weitere Infos sowie eine Live-Timing bei allen Rennen!

Bis dann …

Mit motorsportlichen Grüßen !

Marco #9
& Günter Fetz

www.fetz-racing.de
Mit motorsportlichen Grüßen !

Zeitplan Assen 2018 als pdf: Zeitplan Assen 2018_final

Wichtige Punkte für die Meisterschaft vom Lausitzring mitgenommen

Hallo Motorsportfreunde,

hier unser Rennbericht zum eher durchwachsenen Wochenende am Lausitzring vergangenes Wochenende.

Da Marco diese Strecke zuletzt 2016 im ADAC Junior Cup gefahren ist, wussten wir, daß es schwer werden würde, da fast alle Konkurrenten dort zum trainieren waren.

Ebenso wie das Wochenende war am Freitag das Wetter, …..durchwachsen.
Von Donnerstag auf Freitag hatte es geregnet und die Strecke war Freitag Morgen gerade so abgetrocknet.
Es standen die freien Trainings an, wobei Marco sich, wie immer, erst einmal wieder an die Strecke gewöhnen musste. Es viel ihm diesesmal nicht wirklich leicht, da die Strecke sehr viele Bodenwellen besitzt und in den Bremszonen und Kurven sehr „holprig“ ist.

Freitag auf Samstag war erneut Regen angesagt. Samstag Morgen stand das 1. Quali an. Da es noch regnete, ging es mit den Regenreifen ins Q1 und Marco konnte sich wieder ein ganz gutes Gefühl „zurück erfahren“. Er hatte viel Spaß auf der doch nicht leichten und „glatten“ Strecke im Regen zu fahren! Am Ende stand dann P2, Gesamtplatz 6 (mit der Supersport) auf dem Schirm.

Da wir aber alle wussten, daß das 2. Quali unter trockenen Bedingungen stattfinden wird, konzentrierten wir uns eher auf das Fahrwerk und stimmten dieses nochmal ab!
Vielen Dank an Patrick von „Wilbers BMW Racing“ der Marco ein perfektes Fahrwerk zur Verfügung gestellt hat.
Marco ging mit gutem Gefühl aus der Box in Q2, jedoch war es schon nach einer fliegenden Runde wieder vorbei, da wir einen Getriebeschaden feststellten… somit war das Quali gelaufen !
Somit stand er mit seiner einzigsten fliegenden Runde auf Platz 19 Gesamt und Platz 6 der Stockklasse.

Dank Marcos ehemaligen Yamaha-Cup Kollegen Rainer Wagner, welcher immer seine 2017er Cup Maschine dabei hat, konnten wir mit Hilfe von unserem Fahrwerksmann Patrick (Wilbers Racing Team) am Samstag Nachmittag den Leihmotoren ausbauen und in Marcos Motorrad wieder einbauen!!

Marco: „Vielen vielen Dank an das gesamte Team für diesen unglaublichen Job!“

Sonntag Morgen nutzten wir das WarmUp um einen Funktionstest meiner R6 machen zu können und es funktionierte alles wie vorher !

Um 10:50 Uhr startete das erste Rennen. Am Start hat Marco das Motorrad fast abgewürgt, kam sehr schlecht weg und bog als letzter in die erste Kurve ein!
Er konnte aber in den ersten paar Runden wieder einige Plätze gut machen und bis zu Jenkner vorfahren. Mit diesem lieferte er sich einen spannenden Fight, welchen er in der letzten Runde für sich entscheiden konnte.
Somit P3 im ersten Lauf.

Beim zweiten Rennen am Nachmittag, startete Marco diesmal ganz gut und konnte sofort einige Plätze gut machen.
Er versuchte sofort an den Führenden Konkurrenten Jan Schmidt, Stefan Ströhlein und Moritz Jenkner dranzubleiben, musste jedoch abreißen lassen.
Durch einen Sturz per Highsider von Jan Schmidt auf P2 liegend, erbte Marco den letzten Podestplatz.
Damit auch im 2. Lauf Podest mit P3.

Somit zweimal Platz 3 und wichtige Punkte für die Meisterschaft mitgenommen!

Marco:
„Vielen Dank an mein gesamtes Team, welche alles gegeben haben, um mir wieder ein top funktionierendes Bike hinzustellen!
Großes Danke auch ans Wilbers Racing Team für die top Unterstützung!
Auch ein Dank auch an meine Fans, die den Weg in die Lausitz gefunden haben und an dem heftigen Wochenende noch mit angepackt haben!“

Die nächsten beiden Läufe, 9 und 10, finden vom 07.09.18 bis 09.09.18 in Assen statt!
Infos dazu folgen ……

Stehen Euch für Rückfragen gerne zur Verfügung!

Ein großes Dankeschön natürlich an alle Sponsoren, Partner und Helfer, ohne Euch wäre das alles gar nicht möglich!

Mit motorsportlichen Grüßen !

Marco #9
& Günter Fetz

www.fetz-racing.de

 

Auf geht´s zum Lausitzring

Hallo Motorsportfreunde,

und schon geht’s weiter:
sm Donnerstag geht’s auf in Richtung Lausitz.

Vom 24. bis 26. August findet auf dem Lausitzring bei der 4. Veranstaltung der IDM Lauf 7 und 8 der STK / SSP 600 Klasse statt.
Marcos Rennen stehen erneut am Sonntagvormittag und -nachmittag an!

Wer noch kurzfristig Lust hat uns an der Strecke zu besuchen, bitte einfach melden…. wir würden uns freuen!

Zeitplan ist anbei, siehe unten.

Wir stehen Euch für Rückfragen gerne zur Verfügung!
Die nächsten Infos von den Rennen folgen natürlich wieder nach dem Wochenende.

Auf www.idm.de gibt weitere Infos sowie eine Live-Timing bei allen Rennen!

Mit motorsportlichen Grüßen!

Marco #9
& Günter Fetz

PDF Zeitplan Lausitzring 2018

Erfolgreiches Wochenende in Schleiz

Hallo Motorsportfreunde,

vergangenes Wochenende fand Lauf fünf und sechs der IDM am Schleizer Dreieck statt. Da Schleiz fast ein Heimrennen für uns ist, jede Menge Fans vor Ort sind und sie zu Marcos Lieblingsstrecken gehört, ist diese Veranstaltung immer was ganz besonderes!

Am Freitag standen bei über 30°C zwei freie Trainings an, bei denen sich Marco wieder an die Mega-Strecke gewöhnen und schon mal ein gutes Gefühl aufbauen konnte.

Am Samstag morgen startete das erste Quali, welches Marco auf P2 hinter Ströhlein, mit einer Zeit von 1:30.691 beendete. Da die Temperaturen am kompletten Wochenende sehr hoch waren, wussten wir das es schwer werden würde sich im zweiten Quali am Nachmittag nochmal zu verbessern. So war es dann fast auch. Ausschließlich Konkurrent Moritz Jenkner konnte nochmal eine schnellere Zeit fahren und schob Marco auf P3 zurück. Was Marco und dem Team aber kein Kopfzerbrechen verursachte.

Sonntag stand vor den beiden Rennen ein 15 Minuten langes WarmUp an, bei dem die Zeitenreihenfolge ähnlich der Qualis war.

In Rennen 1 hatte Marco einen guten Start, konnte gleich an Ströhlein vorbei und sich direkt hinter Jenkner setzen. Leider dauerte es nicht lange bis das Rennen aufgrund eines Sturzes abgebrochen wurde.
Beim Restart wurde nach der Reihenfolge vor dem Abbruch aufgestellt. Marco konnte beim Start an Jenkner vorbei gehen und einen Vorsprung von 3 sec. zu den Verfolgern herausfahren. Zwei Runden vor Schluss setzte Jenkner allerdings zum Überholmanöver an und ging vorbei. Marco konnte dran bleiben und ging in der letzten Runde wieder an Jenkner vorbei. Leider hatte er beim rausbeschleunigen einen heftigen Rutscher am Hinterrad und konnte die Position nicht halten. Also überquerte er als Zweiter die Ziellinie. (Gesamtplatz 10 mit den Supersportlern)
Das komplette Team war mit dem Ergebnis zufrieden….Punkte sammeln war angesagt.
Marco: „Trotzdem war ich überglücklich mit dem 2. Platz, da wir trotz der Hitze sehr schnelle, konstante Zeiten gefahren sind.“

Wieder bei hochsommerlicher Hitze im 2. Rennen hatte Marco einen mega Start und konnte gleich wieder an Ströhlein und auch einige Kurven später an Jenkner vorbei gehen.
Marco führte das ganze Rennen an und konnte wie auch schon in Lauf 1 schnelle und konstante Zeiten fahren! Er rechnete zwar ständig mit einem Angriff von Jenkner, da dieser nur maximal 0,3 sek hinter ihm war. Aber Jenkner hatte keine Chance und konnte keinen Angriff mehr setzen. So siegte Marco in Lauf 2 in Schleiz!
(erneut auf Gesamtplatz 10 mit den Supersportlern)

Marco: „Vielen Dank an meine Sponsoren, und alle Zuschauer, die an diesem Wochenende uns in Schleiz die Daumen gedrückt haben!“

Ein besonderer Gruß an alle unseren Fans und Sponsoren, welche uns in Schleiz besucht haben!!!

Die nächsten beiden Rennen 7 und 8, finden vom 24.08.16 bis 26.08.18 am Lausitzring statt.

Wir stehen Euch für Rückfragen wie immer gerne zur Verfügung !

Mit motorsportlichen Grüßen !

Marco #9
& Günter Fetz

www.fetz-racing.de

Volle Punktzahl auch in Zolder!

Hallo Leute,

nun ist auch das zweite Rennwochenende mit den Rennen drei und vier in der Meisterschaft leider vorbei.
In den freien Trainings am Freitag konnte sich Marco erst einmal wieder an die Strecke gewöhnen, welche ja ihren eigenen Charakter hat! Leider ist ihm in der zweiten Runde, im 2. freien Training, Ende Start Ziel der Gang heraus gesprungen, weshalb dann sein Vorderrad eingeklappt ist…
Sofort ging es zurück an die Box und wir machten uns an die Arbeit, denn zweieinhalb Stunden später stand das erste Quali auf dem Programm.

Überpünktlich zum ersten Quali am Freitag Abend wurde das Bike fertig. Marco fühlte sich schnell wieder wohl auf seiner Yamaha.
Am Ende stand dann eine 1:38.574 auf seiner Zeitenliste womit er auf Gesamtplatz 14 und in der Stockklasse auf P2 hinter Jan Schmidt lag.

Samstag Vormittag stand Q2 an. Leider konnte er seine Rundenzeit nur um 1/100 sek verbessern. Das bedeutete Startplatz 15 gesamt und STK-P2 hinter Jan Schmidt.

Beim ersten Rennen Samstag Nachmittag hatte Marco einen mega Start und konnte gleich ein paar Plätze gut machen, welche er aber in den nächsten Runden wieder verlor. Marco lag lange auf P2 in der Stockwertung, hatte ca. 2 sec. Vorsprung auf Ströhlein und Jenkner und mittlerweile 4 Sekunden Rückstand auf Jan Schmidt. Marco konnte den Abstand mit seinen konstanten Rundenzeiten wieder zufahren und ihn 3 Runden vor Schluss überholen. Als 13ter auf P1 in der Stockwertung mit 2,7sec. Vorsprung überquerte er die Ziellinie.

Im zweiten Rennen lief es ähnlich. Marco hatte wieder einen super Start und konnte erneut ein paar Plätze gut machen. Leider wurde er Ende der Gegengerade von Schmidt und einem Supersportfahrer wieder überholt und um einen Sturz zu vermeiden musste Marco etwas aufmachen. Doch Marco konnte gleich an Schmidt dran bleiben und ihn nach ca. 5 Runden überholen. Er fuhr einen Vorsprung von guten 8 Sekunden heraus und überquerte abermals auf P1 in der Stockklasse und diesmal als gesamt 11ter die Ziellinie.

Marco und das gesamte Team freuen sich riesig über den Doppelsieg und weiteren Meisterschaftsausbau in Zolder 🙂

Marco:
„Ein großes Dankeschön an alle unsere Sponsoren, Partner und Helfer !!!
Vielen Dank an mein Team, welche mein Bike überpünktlich zum Q1 fertig bekommen haben.
Und auch vielen Dank an Benny Wilbers und sein Team, welche mir wie auch schon in Oschersleben, ein perfektes Fahrwerk hingestellt haben!

Nun freue ich mich schon auf Schleiz, wo die nächste Veranstaltung vom 27.07.18 bis 29.07.18 stattfindet.
Ich würde mich freuen ein paar von euch dort anzutreffen um uns und diesen tollen Sport zu unterstützen“

Wir stehen Euch für Rückfragen gerne zur Verfügung !!

Vielen Dank und bis dahin….

Mit motorsportlichen Grüßen !

Marco #9
& Günter Fetz

www.fetz-racing.de

Volle Punktzahl in Oschersleben!

Hallo Motorsportfreunde,

leider ist das erste Rennwochenende inkl. dem Auftakttraining Mittwoch und Donnerstag zuvor schon wieder vorbei.

Marco startet im DMSB Superstock 600 Cup, welcher zusammen mit der Supersport 600 IDM ausgetragen wird.
Die Motorräder der Stockklasse sind seriennäher als die SSP600. 
Das Starterfeld besteht aus 11 STK und 21 SSP Fahrern die im Rennen gemeinsam fahren aber getrennt gewertet werden.
Bereits am Dienstag reisten wir an, um Mittwoch und Donnerstag beim IDM Auftakttraining noch zu trainieren. Dies viel leider mehr oder weniger ins Wasser, da die Verhältnisse sehr schlecht waren. Es war sehr kalt und windig, die Strecke immer halb-nass oder halb-trocken. Marco konnte in den 2 Tagen nur 2 trockene Turns fahren.
Am Freitag standen dann zwei freie Trainings an, welche bei sonnigen und schönen Bedingungen stattfanden. Marco kam mit dem neuen Wilbers Fahrwerk und den neuen Pirelli Reifen sehr gut zurecht und erhoffte sich daraufhin für Samstag im Quali eine gute Startposition herauszufahren. Da wir ja zusammen mit der Supersport 600 fahren, war unser Ziel für Samstag unter die Top15 zu fahren.Gleich im ersten Quali konnte Marco mit einer Zeit von 1:31.0 auf Gesamtplatz 13 fahren. In der Superstock 600 Klasse lag Marco auf Platz 1 mit einem Vorsprung von ca. 0,8sek.
Im zweiten Quali am Nachmittag konnte er seine Rundenzeit leider nicht mehr verbessern, ist aber trotzdem konstante 1:31.3 gefahren.
Sein Startplatz für die Rennen am Sonntag stand also fest, P15. Nach einer Strafversetzung eines Supersport Fahrers vor ihm, startete er als 1. Stockfahrer von Platz 14 aus ins Rennen.Um 11:05 Uhr ging zum ersten Mal in der neuen Klasse für Marco die Startampel aus. Marco hatte einen guten Start, musste jedoch wegen eines Elektronik-Problems das komplette Rennen auf seinen Schaltautomaten verzichten. Noch dazu machte ihm sein rechter Unterarm wieder stark zu schaffen.
Trotzdem konnte er nach anstrengenden 16 Runden seinen ersten Sieg in der Stock 600 mit ca. 8sek Vorsprung einfahren!

In der Mittagspause stand dann der Pit-Walk auf dem Programm. Vielen Dank an all die Leute und Fans vor Ort!

Lauf 2 folgte dann Sonntag Nachmittag.
Er startete wieder von Platz 14 und konnte in den ersten 5 Runden einen Vorsprung von ca. 2 Sekunden auf den nächsten Stock-Verfolger herausfahren. Dann folgte aufgrund eines Sturzes ein Rennabbruch. Nach 10 Min. ging es wieder los und er startete nun von Platz 12, der Stand beim Abbruch. Marco kam erneut gut weg und fuhr fast sein eigenes Rennen. Nach weiteren 9 Runden siegte er dann mit 3sek Vorsprung auch im zweiten Rennen in der Superstock 600. Gesamtplatzierung mit den Supersport-Fahrern lag er wie vor dem Re-Start auf Platz 12.

Ein super Einstand bei der ersten Veranstaltung: Zwei erste Plätze und 50 Punkte in der Meisterschaftstabelle.

 
Marco: „Vielen Dank an mein gesamtes Team und alle Fans vor Ort!
Auch großes Dankeschön an das Wilbers Racing Team rund um Benny Wilbers, welche mich das ganze Wochenende mit meinem neuen Wilbers Fahrwerk unterstützt haben!
Ich bin mega happy und freue mich schon riesig auf das nächste Rennen, welches vom 06.07. bis 08.07.18 in Zolder (Belgien) stattfindet.“
 
Danke an Alle Partner, Sponsoren und Fans!
Wir stehen Euch für Rückfragen gerne zur Verfügung.
Bis dann…
 

Mit motorsportlichen Grüßen !

Marco #9
& Günter Fetz

www.fetz-racing.de

Auf geht´s nach Oschersleben!

Hallo Motorsportfreunde,

es ist soweit…
Heute Nachmittag starten wir in Richtung Motorsportarena Oschersleben.
Mittwoch und Donnerstag (25.+26.04.) findet dort das Einführungstraining der IDM statt und von Freitag bis Sonntag die erste Veranstaltung der IDM 2018 !

Die äußerst stressige Vorbereitung ist fast vorbei, Marcos R6 ist wieder auf Vordermann gebracht und hat ein neues Äußeres bekommen.

Zeitpläne für Oschersleben sind anbei! Wer noch kurzfristig Lust hat uns an der Strecke zu besuchen, bitte einfach melden -wir würden uns freuen.

Ein herzlicher Dank nochmal an alle Sponsoren, Partner und Helfer!

Stehen für Rückfragen gerne zur Verfügung !

Bis dann ….

Mit motorsportlichen Grüßen !

  Marco #9
     & Günter Fetz

www.fetz-racing.de

Zeitpläne Oscherleben 2018:
Zeitplan Auftakttraining Oschersleben
Zeitplan Rennwochenende Oschersleben 2018

Livetiming Oschersleben:
http://livetiming.bike-promotion.com/#/channel/c3

Es geht bald los!

Hallo Leute,

am kommenden Wochenende beginnt nun endlich die neue offizielle Saison.
Damit ihr ständig mit dabei sein könnt, gibt es wieder ein Live-Timing. Zusätzlich will die IDM dazu noch live Bilder mit OnBoard Videos übertragen!
Den Zeitplan für nächstes Wochenende stelle ich auch bald noch rein!

Viele Grüße 
    Marco #9

www.fetz-racing.de

 

IDM Superstock 600

~IDM Superstock 600~

Hallo Leute, ich werde dieses Jahr in der neuen IDM Superstock 600 Klasse an den Start gehen. Nachdem der Yamaha Cup abgesagt wurde, zieht der DMSB die Klasse wie einen Cup, mit einem nicht ganz so strengen Reglement auf!

Ich freue mich riesig auf die Saison und kann es jetzt schon kaum erwarten, in Oschersleben anzugreifen.

Vielen Dank an alle meine Sponsoren, Freunde und ganz besonders an meine Familie für die riesige Unterstützung!

Trotzdem sind wir noch auf der Suche nach Unterstützung und Sponsoren!

Ich würde mich freuen den ein oder anderen von euch einmal an der Strecke begrüßen zu dürfen!

Viele Grüße 
Marco #9

 

www.fetz-racing.de