Es geht bald los!

Hallo Leute,

am kommenden Wochenende beginnt nun endlich die neue offizielle Saison.
Damit ihr ständig mit dabei sein könnt, gibt es wieder ein Live-Timing. Zusätzlich will die IDM dazu noch live Bilder mit OnBoard Videos übertragen!
Den Zeitplan für nächstes Wochenende stelle ich auch bald noch rein!

Viele Grüße 
    Marco #9

www.fetz-racing.de

 

IDM Superstock 600

~IDM Superstock 600~

Hallo Leute, ich werde dieses Jahr in der neuen IDM Superstock 600 Klasse an den Start gehen. Nachdem der Yamaha Cup abgesagt wurde, zieht der DMSB die Klasse wie einen Cup, mit einem nicht ganz so strengen Reglement auf!

Ich freue mich riesig auf die Saison und kann es jetzt schon kaum erwarten, in Oschersleben anzugreifen.

Vielen Dank an alle meine Sponsoren, Freunde und ganz besonders an meine Familie für die riesige Unterstützung!

Trotzdem sind wir noch auf der Suche nach Unterstützung und Sponsoren!

Ich würde mich freuen den ein oder anderen von euch einmal an der Strecke begrüßen zu dürfen!

Viele Grüße 
Marco #9

 

www.fetz-racing.de

Unsere Sponsorenmappe für 2018 ist online!

Motorsport ist ein faszinierender Sport mit „Gänsehautfaktor“.

Meist kostspieliger als andere Sportarten, aber wen der Motorsportvirus infiziert hat,
der ist immer dabei.

Wir bedanken uns bei unseren Sponsoren für die Unterstützung in der Saison 2017 !

2018 wollen wir in der IDM Supersport 600 an den Start gehen.

Für jedwede Unterstützung sind wir sehr dankbar,
mehr Infos gibt es in unserer Sponsorenmappe 2018 !
(Alternativ auch auf unserer Sponsorenseite!)

Kennt Ihr auch schon unseren 100er- und Reifenclub?
So könnt Ihr uns auch mit kleinen Beträgen unterstützen,
schaut doch einfach mal vorbei unter => FANCLUB!

Saison 2018 ohne Yamaha R6 Cup!
Marco #9 in der SSP600 oder STK600?

Hallo Motorsportfreunde,

nach langer (Warte-) Zeit gibt´s jetzt neue Infos zur nächsten Motorsportsaison:
Yamaha hat am 19.01.18 jetzt doch eine Info an alle Cupfahrer von 2017 und auch an die Presse losgelassen und den R6 Cup abgesagt bzw. nach 40 Jahren beendet….(Yamaha muss sich neu ausrichten) !!
Nach dem Wegfall des R6 Cup´s wird es in der IDM eine Superstock 600 Klasse geben, deren Reglement in Richtung des Cup´s geht, damit die letztjährigen Teilnehmer eine Möglichkeit haben zu fahren.

Wie doch einige von Euch schon wissen, planen wir, daß Marco mit der R6 in der IDM Supersport 600 an den Start geht.
Leider geht´s natürlich wie immer um die Kosten….und sollte dieses Ziel zu hoch gesteckt sein, ist evtl. die STK600 Klasse noch eine Alternative für uns !
Die Vorbereitungen laufen…

Danke vorab an viele unserer Sponsoren die wieder mit dabei sind!
Und wir freuen uns riesig, daß noch neue Unterstützung dazu kommt.

Und danke vorab auch an Marcos „Mechaniker und Betreuer“ Martin Schilling, der uns hier und in der Saison 2018 – wenn alles klappt – wieder tatkräftig unterstützt!
Ebenso wird Mentalcoach und Physio Nils wieder mit an Bord sein, wenn es sein Terminplan zulässt, Danke !

Ach ja, …..bitte macht doch ein wenig Propaganda:
Auch in der Saison 2018 gibt´s wieder Marcos 100er- und Reifenclub. Die ersten Anfragen und Zusagen (RC: Danke Kalle und Norbert) sind schon da!

Bis dann…

Mit motorsportlichen Grüßen !

Marco #9
& Günter Fetz

www.fetz-racing.de

Supermoto Training in Kaufbeuren….

Danke für die Top-Saison 2017

Liebe Motorsportfreunde,

hiermit möchten wir uns bei Euch, unseren Sponsoren, Helfern, Gönnern, Mitgliedern im 100er- und Reifenclub, Fans und Freunden für die Unterstützung in der Saison 2017 bedanken!

Es war ein tolle Saison, die Marco als Rookie überraschend mit Gesamtplatz 3 beendet hat……..und ohne EUCH wäre das gar nicht möglich gewesen…. DANKE !!!

Nach der (meist stressigen ? ) Vorweihnachtszeit wünschen wir Euch allen nun erholsame Feiertage und alles Gute für das Jahr 2018!

Sobald es Neuigkeiten von der nächsten Motorsportsaison gibt werden wir Euch natürlich umgehend informieren.

Mit motorsportlichen Grüßen !

Marco #9

& Günter

www.Fetz-Racing.de

Danke vom kompletten Team !! 

Saisonfinale in Hockenheim

Hallo Leute,

Wir sind seit Montag zurück aus Hockenheim und es war wieder ein mega Wochenende!

In den freien Trainings musste ich mich erst einmal mit der Strecke vertraut machen, was mir auch ziemlich gut gelang und ich Mordslaune am Fahren hatte!

Entgegen der eigentlichen Wetterprognosen hatten wir das ganze Wochenende optimale Bedingungen.

Im ersten Quali lief es super und ich lag auf P1!
Doch im zweiten Quali schnappte sich Patrick Hobelsberger kurz vor dem Ende um 1/1000 Sekunde die Pole Position!
Somit Start von P2 für das Rennen am Sonntag.

Ich hatte beim ersten Versuch einen super Start und konnte schon neben Pax fahren, jedoch gibt jeder immer über 100% und somit kam es schon am Start zur Berührung zwischen uns beiden. Leider war schon nach der ersten Runde Schluss, da das Rennen aufgrund eines Sturzes abgebrochen wurde.

Beim Neustart lief es ähnlich wie beim ersten Start ab, ich kam wieder gut weg, bog aber trotzdem nur als 2. in die erste Kurve ein. Anfangs tat ich mich schwer an Pax dran zu bleiben doch nach 4 Runden war ich wieder dran.
Nach hinten hatten wir knapp 2 Sekunden Luft, doch dann wurde das Rennen aufgrund eines weiteren Sturzes erneut abgebrochen… und es war nicht sicher ob es nochmal gestartet wird!

Nach dem letzten Rennen des Tages bekamen wir noch einmal die Chance unser Rennen auszufahren.
Beim Start kam ich wieder gut weg, trotzdem bog Pax vor mir ein. Ich konnte dran bleiben, bis mich zwei kleine Fehler auf Platz 3 zurück geworfen haben. Nachdem ich dann auch kaum Grip mehr hatte, brachte ich den 3. Platz sicher nach Hause.

Somit beendete ich meine „Roockie Saison“ im Yamaha R6 Cup 2017 auf Gesamtplatz 3, womit ich und mein gesamtes Team sehr zufrieden sind!

Vielen Dank an alle Fans und die ganzen zahlreichen Zuschauer welche vor Ort waren!
Danke auch an alle Unterstützer und Sponsoren ohne die ich nie soweit gekommen wäre !!

Mit motorsportlichen Grüßen !

Marco #9
& Günter Fetz

www.fetz-racing.de

Erfolgreiches Wochenende in Oschersleben

Hallo Leute,

nach einem super Wochenende sind wir nun wieder zurück aus Oschersleben. In den freien Trainings kam ich auf Anhieb super zurecht und konnte mich schnell wieder an die Strecke gewöhnen. Auch im ersten Quali kam ich sehr gut zurecht und konnte zu Beginn eine solide Rundenzeit in den Asphalt brennen: 1:32.0 min und somit P2!

Im zweiten Quali fühlte ich mich wieder sehr wohl auf dem Bike und konnte alleine eine Rundenzeit von 1:31.6 min fahren! Wahnsinn hätte ich nie gedacht! Mit dieser Zeit lag ich lange auf P1 wurde aber in den letzten Minuten noch von Zellhöfer von der Pole gestoßen… somit Start von P2.

Rennen 1:
Ich hatte einen guten Start, bog als erster in die erste Kurve ein und führte das Rennen für ca. 7 Runden lang vor Zellhöfer an. Wir konnten uns mit der Zeit einen soliden Vorsprung von ca. 2,5 Sekunden auf die Verfolger holen. Doch dann sprang mir Ende Start Ziel beim runterschalten der Gang raus und Zellhöfer schlüpfte durch… Ich habe alles probiert, da jedoch auch noch Überrundungen in der letzten Runde dazu kamen überquerte ich auf P2 mit 0,25 Sekunden Rückstand überglücklich den Zielstrich!

Rennen 2:
Pünktlich zum Start des zweiten Rennens begann es zu tröpfeln, nach und nach wurde es stärker und es begann richtig zu Regnen. Ich lag hinter Lippert auf
P2, als nach 4 Runden das Rennen abgebrochen wurde. Nach ca. 20min. wurde als Wet-Race neu gestartet. Der Zieleinlauf beim Abbruch war die Startaufstellung für den Restart. Ich startete wieder von P2 und lag nach einigen Runden auf P4 und dann auf P5. Als sich in der letzten Runde der Führende „Altmeister“ Götzi verbremste rutschte ich wieder auf P4, überholte aber den Drittplatzierten in der letzten Runde in der letzten Kurve und fuhr als 3. übers Ziel!

Somit zwei Podestplätze und einem Sprung nach vorne in der Meisterschaft!

In 3 Wochen, vom 29.09.-01.10, findet das Finale in Hockenheim statt und es wird verdammt spannend:

1. Marco Zellhöfer #71 (135 Punkte)
2. Marco Fetz #9 (128 Punkte)
3. Christoph Beinlich #45 (122,5 Punkte)
4. Patrick Hobelsberger #52 (121 Punkte)

Vielen Dank an alle meine Sponsoren und Unterstützer!

Viele Grüße
Marco #9

Natürlich ist auch das Team, Fetz-Racing und Team Schilling, mit diesen Ergebnissen mehr als zufrieden und wir sind echt stolz auf unseren „Kutscher“ Marco 😉

Für den letzten Lauf werden wir euch noch den Zeitplan zukommen lassen und freuen uns natürlich auf zahlreiche Unterstützung!

Auch hier gibt es Bilder und weitere Infos:
http://www.yamaha-racing.de/content/yamahacup/

Auf der Yamaha-Cup-Seite findet ihr auch Marcos Fahrerprofil:
http://yamaha-racing.de/content/yamahacup/fahrerportrait.cgi?c=2017009

Mit motorsportlichen Grüßen!

Marco #9
& Günter Fetz

www.fetz-racing.de

 

Rückspiel in Assen (NL)

Hallo Motorsportfreunde,

letztes Wochenende, vom 11.-13.08.17, fand der 7. Lauf des Yamaha R6 Dunlop Cups wieder in Assen statt, diesmal im Rahmen der IDM. Nachdem wir schon eine Woche vorher unser Rennen bei den Gamma Race Days dort stattfand, blieben wir die Woche über in den Niederlanden und machten 3 Tage Erholungsurlaub.

Nun zum Wochenende.
In den freien Trainings konnte ich mich wieder an die Strecke gewöhnen und kam wieder gut zurecht. Freitagabend fand dann das erste Quali statt, auf das wir uns konzentrierten, da für Samstag zum 2. Quali Regen vorhergesagt wurde. Mit einer Zeit von 1.46,5 konnte ich auf Platz 2 fahren.
Samstag regnete es dann tatsächlich bis Mittag, danach begann die Strecke abzutrocknen. Als das Q2 um 14:10 Uhr startete war der Grip und die Strecke nicht ganz optimal und keiner konnte sich mehr verbessern.
Somit blieb es bei P2, wieder ein Start aus der ersten Reihe 🙂

Im Rennen hatte ich einen guten Start, bog aber trotzdem als 3. in die erste Kurve ein. Jedoch fuhr ich mit einem „Stoppi“ in die Kurve, da ich ein wenig vom frühen Bremspunkt meiner Kollegen überrascht war. In der zweiten Runde konnte ich mich an die Spitze setzen und Führungskilometer herausfahren, jedoch nur ca. 4 Runden, bis ich fast per Highsider abgestiegen bin. Zum Glück blieb ich auf dem Bike, kam aber ein bisschen aus dem Rhythmus und verlor 3 Plätze. Nach einem Sturz des Zweitplatzierten lag ich auf Platz 3 und wurde kurz vor Schluss noch auf P4 durchgereicht. Allerdings konnte ich mir diesen Platz in der letzten Runde zurückholen und als 3. übers Ziel fahren!
Erfreulicherweise ein weiterer Podiumsplatz!

In der Gesamtwertung liege ich nun immer noch auf Platz 3!

Vielen Dank an all meine Sponsoren, Helfer und Mechaniker!

Bereits in 2 Wochen, vom 01.-03.09.17, findet im Rahmen der IDM in Oschersleben Lauf 8 und 9 statt.

Und noch was…… hier findet ihr eine TV-Aufzeichnung von unserem kompletten R6 Cup Rennen bei den Gamma Race Days:

https://www.youtube.com/watch?v=_zqkTfS-sJo&feature=youtu.be

Bis in Oschersleben✌

Mit motorsportlichen Grüßen !

Marco #9
& Günter Fetz

Gamma Race Days Assen (NL)

Hallo Motorsportfreunde,

am vergangenen Wochenende, 04.-06.08.17, fand der 6. Lauf des Yamaha R6 Dunlop Cup’s in Assen im Rahmen der Gamma Race Days statt. Am Freitag hatten wir leider nur ein freies Training, bei dem ich mich wieder an die Strecke, mit dem „großen“ Bike, gewöhnen konnte. In Q1 + 2 konnte ich meine Zeiten stetig verbessern. Nach den zwei Qualis startete ich dann von Platz 5 aus am Sonntag in das Rennen.

Ich hatte einen guten Start und konnte mich hinter Hobelsberger #52 auf P2 einreihen. Im Verlauf des Rennen entstand dann eine spannende 4-Mann Gruppe, welche um den Sieg kämpfte. Jedoch hatte ich am Ende starke Probleme dran zu bleiben, da mein rechter Unterarm dick wurde ich ich kein Gefühl mehr in meiner Hand bzw. Arm hatte. Nach einigen schönen und spannenden Überholmanövern überquerte ich dann schließlich als 4. mit 0,7 Sekunden auf P1 den Zielstrich.

Natürlich wäre eine weiteres Podium sehr schön gewesen, trotzdem bin ich und mein Team zufrieden.

Kommendes Wochenende habe ich ja schließlich nochmal eine Chance, denn Lauf 7 steht im Rahmen der IDM an!

Ein weiteres Highlight an diesem Wochenende waren die Autorennen, welche ebenfalls im Rahmen statt fanden!!! Von GT3 über F1 war alles geboten!

Vielen Dank an meine Sponsoren, alle Gönner, Helfer und über 100.000 Fans!

Mit motorsportlichen Grüßen !

Marco #9
& Günter Fetz